museum Chirino Gran Canaria/ E

chir> projekt 05_2002

Umbauter Raum: 15300 m2

Der Form der Hangneigung folgend entsteht die Spirale

Ein Projekt für den Arch. Lorenzo Ordoño/ Madrid.

Das Chirino Museum wird auf einer Anhöhe, nahe dem Stadtzentrum von Gran Canarias erstellt. Seine strategische Lage eröffnet dem Besucher einen freien Blick aufs Meer. Die Architektur des Gebäudes erschließt sich mit einer Skulptur des Bildhauers Chirino, welche die Funktion der Eingangssituation darstellt und von der Stadt her klar sichtbar ist. Das Projekt integriert sich in das ökologische System und seine natürliche Umgebung. In der Verbindungsachse der beiden unterirdischen Gebäudeflügel (Ausstellung), die der Hangneigung folgen, erhebt sich die Spirale.